HOMÖOPATHIE

Bild Homöopathie GlobulisDer wissenschaftlich noch nicht hinreichend erklärbare Wirkmechanismus homöopathischer Arzneien ist seit Jahren Gegenstand der Grundlagenforschung, die jedoch bisher keine ausreichenden, replizierbaren Erklärungsmodelle erarbeiten konnte. Dem gegenüber steht die klinische Forschung, die in vielfältigen Arbeiten zeigt, dass es einen deutlichen und v.a. nützlichen Effekt der homöopathischen Behandlung  gibt. 

Auf Basis von empirischer Erfahrung wird Homöopathie seit über 200 Jahren praktiziert. Sie gehört zu den populärsten alternativen Heilformen. Die Klassische Homöopathie bezeichnet die homöopathische Behandlung  nach den Methoden von Samuel Hahnemann (1755 - 1843). Der deutsche Arzt und Chemiker entdeckte, dass eine Substanz, die beim Gesunden bestimmte Symptome und Zustände hervorruft, die Kraft besitzt, ähnliche Symptome und Zustände bei einem Kranken zu heilen, indem sie selbstregulative Prozesse anstößt. Die Kunst der homöopathischen Behandlung besteht darin, die Arznei unter mehreren Hunderten auszuwählen, die mit den Beschwerden des Patienten die größte Ähnlichkeit aufweist.

Die Ausgangssubstanzen homöopathischer Arzneien stammen vor allem aus dem Pflanzen- und Tierreich oder bestehen aus Mineralien. Sie werden in einer speziellen Vorgehensweise der Verdünnung und Verschüttlung (Potenzierung) hergestellt und in Form von Milchzuckerglobuli oder Tropfen als Einzelmittel (im Gegensatz zu mehreren Inhaltsstoffen in Komplexmitteln) eingenommen.

Meine Art homöopathisch zu arbeiten orientiert sich an der Klassischen Homöopathie als grundlegendes theoretisches Fundament und wurde in den letzten Jahren besonders von Tjado Galic geprägt, was Fallanalyse, Anamnesetechnik und Arzneidifferenzierung betrifft. Dies hat dazu geführt, dass frühere Blickwinkel, wie prozessorientierte oder miasmatische, deutlich in den Hintergrund getreten sind.

Darüber hinaus fließen Erkenntnisse aus der systemischen Therapie und der Ressourcenorientierten Psycho(trauma)therapie in meine Behandlung ein. Oftmals offenbaren Lebensgeschichten tiefliegende Verletzungen, die sich auch in somatoformen Beschwerden (ohne körperliche Ursache) ausdrücken können.

 

In einem informativen Kurzfim berichtet eine Familie von ihren langjährigen Erfahrungen mit der homöopathischen Therapie: https://www.vkhd.de/patienten/homoeopathie-erlebt-video#

Zum aktuellen Forschungsstand der Homöopathie siehe auch
www.informationen-zur-homoeopathie.de

Den traumatheoretischen Hintergrund liefern mir vor allem die Behandlungsansätze von
Luise Reddemann und Ellert Nijenhuis

Weitere Einzelheiten zu meiner Ausbildung und Qualitätssicherung erfahren Sie auf der Seite
Über mich

Birgit Bucher
Heilpraktikerin
Puschkinallee 2
15732 Eichwalde

info@birgitbucher.de

Impressum I Datenschutz